Einsätze Ortsfeuerwehr Nenzing

f2 – Ölspur

Ein Landwirtschaftliches Fahrzeug hat auf mehreren Kilometern Öl verloren. Verursacher bekannt. Das Öl wurde teilweise vom Straßenbauamt beseitigt, die restliche Ölspur wurde durch uns beseitigt.

Fahrradweg wurde durch zwei Öltafeln und Triopan abgesichert, der Fahradweg wird am nächsten Tag durch die Gemeinde gereinigt.

Zwei Öltafeln wurden auf der Bahnhofstraße platziert.

f1 – Wasser im Keller

Aufgrund eines verstopfen Abflusses hat sich ca. 5cm Wasser im Keller angesammelt, wir haben das Wasser mit Nasssaugern aufgenommen. Firma Fetzel hat den Schacht frei gemacht.

f2 – Starkregen

Durch die Einfahrt ist ca. 5cm Wasser in den Keller eingedrungen. Wir haben das Wasser mittels zwei Nasssauger und Wasserschieber aufgefangen.

f2 – Starkregen

Wasser ist durch das Mauerwerk in zwei Kellerräume eingedrungen. Durch Nasssauger und Wasserschieber wurde das Wasser aufgefangen.

f2 – Starkregen

Abfluss und Wasserrinnen zur Tiefgarage waren verstopft, deshalb wurde die Tiefgarage mit ca.15 cm Wasser gefüllt. Wir haben die Abflüsse gereinigt und mittels Tauchpumpe das Wasser entfernt.

f2 – Starkregen

Dachwasser ist über Sammelschächte in die Halle eingedrungen. Wir haben die Schächte mittels Tauchpumpen abgesaugt. Das Restwasser haben wir mit Nasssaugern und Wasserschieber aufgenommen. Die Elektroschächte waren ebenfalls ca. 10cm unter Wasser, diese Einsatzstelle wurde an die Lotsen übergeben.

f2 – Staplerunfall

Eine Person wurde bei einem Unfall mit einem Stapler verletzt, die Person wurde bei unserem eintreffen bereits durch das Rote Kreuz versorgt.

f14 – Brandmeldeanlage

Die Brandmeldeanlage hat ohne ersichtlichen Grund ausgelöst.

f2 – Fahrzeugbrand A14

Der Brand stellte sich als Turboladerschaden heraus, kein weiterer Einsatz der Feuerwehr erforderlich.

f1 – Baum verlegt Straße

Laut Melder sollte ein Baum bei der Mautstelle den Ganperdonaweg verlegen. Bei der Anfahrt versperrte uns ein grosser Ast den Weg. KDOFU und Rüst umfuhren die Stelle, das LFB übernahm diese Einsatzstelle. Auf der weiteren Kontorllfahrt konnten wir keinen weiteren Baum/Ast festellen.